Therapieformen

Hexenschuss: Einfache Hilfe bei akuten Schmerzen







Und schon ist es passiert…

Du hast mal wieder zu viel im Büro gesessen und dann eine falsche Bewegung und zack ist er wieder da – der Hexenschuss. Im Folgenden erfährst du, wie du selbst akut gegen den Hexenschuss vorgehen kannst, um endlich deine Schmerzen loswerden zu können.

Woher kommen die Schmerzen?

Der Muskel, der dir bei einem Hexenschuss (fachsprachlich: Lumbago) die meisten Probleme bereitet ist der Quadratus Iumborum.

Dieser ist für deine Schmerzen in der Lendenwirbel- und Kreuzgegend verantwortlich. Der Quadratus Iumborum befindet sich etwas über dem unteren Rücken.

Was kannst du gegen die akuten Schmerzen tun?

Für deine Soforthilfe, damit du dich schnell wieder schmerzfrei bewegen kannst, nimmst du einfach deinen Daumen und die Zeigefinger zusammen.

Dann tastest du langsam entlang der Wirbelsäule und suchst nach schmerzenden Punkten.

Sobald du einen dieser Punkte gefunden hast, drückst du weiter und bewegst dich mit deinem Oberkörper in unterschiedliche Richtungen.

Zunächst neigst du deinen Oberkörper nach rechts und nach links und kannst du dich leicht nach vorne bücken. Wenn möglich, kannst du auch einfach mal ein Bein anheben.

Außerdem kannst du auch durch den Raum gehen, um den Muskel unter deinen Fingern bewegen zu können. Danach suchst du weiter nach schmerzenden Punkten.

Du wanderst mit deinen Fingern bis in die Gegend der unteren Lendenwirbelsäule, dort wo es langsam in dein Kreuzbein übergeht. Auch dort suchst du nach Punkten die Schmerzen bereiten.

Bei diesem Vorgang drückst du mit deinen Fingern in Richtung deiner Wirbelsäule. Nachdem du das gemacht hast, wiederholst du die Message genau so. Dieses Mal drückst du von hinten hinein in die Muskulatur, die neben der Wirbelsäule liegt. Hier befindet sich neben dem Quadratus Iumborum noch der Errectus Binae.

Auch hier drückst du mit deinen Fingern in die Muskeln hinein und suchst nach schmerzenden Punkten und bewegst deinen Oberkörper genauso wie zuvor in verschiedene Richtungen und bewegst dich durch den Raum.

Was für Ergebnisse erzielst du damit?

Du hast damit die Möglichkeit, dir sofort Abhilfe gegen die Schmerzen zu verschaffen, wenn du einen Hexenschuss hast.

Die Schmerzen sollten damit sofort besser werden und du kannst dich wieder schmerzfrei bewegen. Allerdings sind die Schmerzen nicht dauerhaft weg, sondern du musst lernen, dich richtig zu massieren und auch die anderen Muskelgruppen im Rücken zu bearbeiten.

So kannst du dir dauerhaft selbst gegen die Schmerzen helfen!

Fazit:

Mit ganz einfachen Übungen hast du die Möglichkeit, dir schnell selbst zu helfen. So bist du direkt wieder einsatzfähig und lange Tage und Nächte im Büro sind ab sofort kein Problem mehr.

Wenn du die Übungen regelmäßig wiederholst, mit zusätzlicher Hilfe von Faszienbällen und Rollen akitv arbeitest, kannst du einen Hexenschuss sogar effektiv vorbeugen. Fast garantiert ist aber die sofortige Linderung deiner Schmerzen.

Dieser Artikel behandelt ein gesundheitliches Thema. Er dient explizit nicht zur Selbstdiagnose und ersetzt auch keine ärztliche Diagnose. Bitte lesen und beachten Sie unbedingt unsere Hinweise zu gesundheitlichen Themen.

Über den Autor

Faszien Gesundheit

Kommentieren