Wissen

Faszien beim Pferd: Tue deinem Pferd etwas Gutes!

Osteopathie und Faszien beim Pferd
geschrieben von Faszien Gesundheit

Plötzlich spricht jeder von Faszien bei Pferden und viele Pferdebesitzer sind in Alarmhaltung. Dabei sind Faszien bei Pferden schon wesentlich länger ein Thema und absolut nichts Neues.

Gerade in der Osteopathie und im Bezug auf die Behandlung von Pferden sind Faszien schon seit vielen Jahren bekannt und werden dementsprechend behandelt.

Bereits viele Forscher setzen sich mit dem Bindegewebe des Pferdes auseinander, denn nur so kann die Struktur des Körpers verstanden werden und entsprechend untersucht und behandelt werden.

Das Bindegewebe sei die Struktur, also das Grundgerüst des Körpers, nicht nur beim Pferd, sondern auch beim Menschen.

Aber was sind Faszien?

Faszien bezeichnen das Bindegewebe des Körpers, sie haben eine Funktion wie ein Schwamm und bilden gleichzeitig das Grundgerüst.

Selbst wenn andere Körperstrukturen entfernt werden sollten, bleibt alles durch die Funktion der Faszien erhalten.

Aufgaben von Faszien bei den Pferden

Genau wie beim Menschen bestehen die Faszien aus einzelnen Zellen und beinhalten eine extrazelluläre Matrix.

Sie bilden die Struktur des Körpers.

Faszien können an die knöchernen Strukturen gebunden werden und geben ihnen gleichzeitig den nötigen Halt.

Faszien übernehmen viele Aufgaben im Inneren der Pferde.

Sie bilden sich in sogenannten Fasziennetzen zusammen. Ihre Aufgabe ist es, die Organe, Knochen, Muskeln und Nerven zu schützen.

Dabei unterteilen sie auch und bilden mit ihren Wassereinlagerungen eine Art Knautschzone für die Knochen, ähnlich wie bei einem Auto.

Jeder einzelne Muskel ist von Faszien umgeben, diese umspannen die Nerven und Muskelfasern. Sie stellen damit auch unmittelbar die Verbindung zu den anderen Zellen her, sodass ein große Verflechtung im Körper entsteht.

Durch die Faszien entsteht eine unmittelbare Verbindung zu den Muskeln. Umso wichtiger ist es, die Faszien zu fördern, damit auch die Wasserförderung im Körper problemlos verlaufen kann.

Faszienverklebungen bei Pferden – was tun?

Faszien befinden sich dauerhaft in Bewegung, sind sie allerdings geschädigt, schaffen sie es nicht mehr, sich selbst wiederherzustellen.

Dies hat zur Folge, dass sie ihre Aufgaben nicht mehr richtig ausführen können. Ohne äußere Hilfe kann sich ihr Zustand daher nicht mehr verbessern.

Die physiologischen Prozesse müssen wieder vorangetrieben werden. Bei der Osteopathie mit Pferden spielt die Faszienbehandlung eine sehr wichtige Rolle, gerade da Pferde große Tiere sind und über eine Vielzahl von verschiedenen Faszien verfügen.

Durch gezielte Mobilisierung und Bewegung der Faszien kann erreicht werden, dass diese wieder ihre Funktionen ausüben können.

Damit die Faszien sich wieder bewegen können, ist es wichtig Spannungen und Blockaden zu öffnen. Dabei müssen die Faszien gezielt gereizt werden. Mit intensiven Impulsen kann man erreichen, dass die Faszien sich wieder bewegen können.

So wird auch direkt die Bewegung der Flüssigkeiten im Körper gefördert. Verletzungen auf der Haut sorgen oft für eine Störung des Bindegewebes und beeinträchtigen die Beweglichkeit der Faszien.

Da alle Faszien miteinander verbunden sind, treten Verspannungen oft großflächig auf. Es verkleben dann gleich mehrere Faszien auf einmal und schränken die Bewegungsfähigkeit weitgehend ein.

Wie kann man Pferde behandeln?

Gerade bei Pferden, die im internationalen Turniersport laufen, gibt es bereits einige Techniken, die sehr hilfreich für die Faszien und damit das Bindegewebe sind.

Solche Behandlungstechniken finden schon lange nicht mehr nur bei jungen oder alten Pferden Anwendung, sondern flächendeckend.

Es gibt auch bestimmte Massage-, Faszien-Rollen und Faszien-Tools nicht nur für Menschen sondern auch Tools für Pferde.

Dazu gibt es „Fasziengriffe“, die an bestimmten Körperpartien des Pferdes durchgeführt werden. Dazu kann beispielsweise die oberste Hautschicht mit den Fingern leicht angezogen werden und zwischen den Fingern hin- und her gerollt werden.

Dadurch wird die Durchblutung angeregt und die Verspannungen können sich lösen. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es viele Seminare, die auch Pferdebesitzern und Trainern selbst solche Techniken beibringen.

Summary
Faszien beim Pferd: Tue deinem Pferd etwas Gutes!
Article Name
Faszien beim Pferd: Tue deinem Pferd etwas Gutes!
Author
Publisher Name
Faszien Gesundheit
Publisher Logo

Über den Autor

Faszien Gesundheit

Kommentieren